Telfes im Stubaital – der sonnigste Ort des Stubaitals

0

Telfes im Stubaital – das Rosendorf im Stubaital

Die Geschichte von Telfes im Stubaital

In der Gemeinde Telfes Stubaital bzw. Telfes im Stubai und ihren Ortschaften Gerstbichl, Falschmair, Luimes, Telfer Wiesen, Schlick, Kapfers, Gagers und Plöven leben aktuell 1500 Einwohner, der Ort im vorderen Stubaital gehört politisch zum Tiroler Bezirk Innsbruck Land. Ausgrabungen im Jahr 1976 am Gallhof förderten Artefakte aus der Frühbronzezeit zutage, in einer Höhle wurden intakte Schalen und Krüge sowie Scherben und Spielwürfel aus dem 4. bis 3. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung gefunden. Bereits seit dem 16. Jahrhundert spielten Eisenerzeugung und Schmiedehandwerk große Rollen in Telfes Tirol im Stubaital Telfes, der heute dominante Tourismus bekam seine wichtigsten Impulse jedoch erst mit dem Bau der Stubaitalbahn im Jahr 1904.

Telfes mit Nordkette 1

Telfes mit Nordkette 1 (c) TVB Stubai Tirol

Sport in der Region Telfes im Stubaital

Schon seit 1988 findet im Stubaital Telfes immer Ende Juli oder Anfang August der Schlickeralmlauf vom Ortskern bis auf das Kreuzjoch statt, der sehr populäre Berglauf mit einer Länge von 11, 5 Kilometern war in der Vergangenheit auch schon offizieller Teil der Tiroler Berglaufmeisterschaften. Sowohl 1990 als auch 1996 war Telfes Tirol darüber hinaus auch Austragungsort der Berglauf-Weltmeisterschaften. Während Telfes im Sommer als der sonnigste Ort des Stubaitals gilt und vor allem wegen seiner Wandergebiete in den Lärchenwäldern an den Telfer Wiesen sowie im Areal Schlick 2000 mit dem dortigen Alpen-Pflanzenlehrpfad oft besucht wird, locken im Winter vorrangig die vier Skigebiete Elfer Lifte Neustift, Serlesbahnen Mieders, Stubaier Gletscher und Schlick 2000 sportliche Gäste aus nah und fern an. Weitere Sport- und Freizeitangebote findet man im „Stubay Freizeitzentrum“ sowie im „Run & Walk Park Stubai“.

Was gibt es in Telfes im Stubaital zu entdecken?

In Telfes Stubaital kann man beispielsweise die Rätia-Höhle, die im Jahr 2012 neu gepflanzten 1600 Rosenstöcke und den lokalen Greifvogelpark mit seinen gut 50 verschiedene Arten besichtigen. In der Nachbargemeinde Götzens befinden sich die Burgruine Vellenberg und die Pfarrkirche aus dem 14. Jahrhundert. In Mutters stehen der historische Gasthof Schupfen mit dem Andreas Hofer-Zimmer und die Stephansbrücke von 1843, in Mieders lockt die lange Sommerrodelbahn. Fulpmes ist das Zentrum der traditionsreichen Stubaitaler Holzschnitzerei, die Hauptattraktion in Neustift im Stubaital ist der Grawa-Wasserfall. Grinzens ist für seine 7 Kilometer lange Rodelbahn vom Senderstal zur Kemater Alm bekannt, Axams für den nach ihm benannten Wintersportort Axamer Lizum, welcher für die Olympischen Winterspiele von 1964 großflächig ausgebaut wurde.

Video Telfes im Stubaital

Bilder Telfes im Stubaital

90%
90%
Bewertung

Telfes im Stubaital - der sonnigste Ort des Stubaitals - liegt inmitten eines grünen Urlaubsparadieses. Naturschutzgebiete, blühende Wiesen, wildromantische Felskulissen und der talabschließende Gletscher garantieren Ferien wie aus dem Bilderbuch. Tenniscamp, Hallen- und Freibad mit Sauna, Greifvogelpark uvm. runden das reiche Freizeitangebot ab. Das traumhafte und schneesichere Skigebiet Schlick 2000 ist innerhalb weniger Minuten mit dem kostenlosen Skibus erreichbar. Modernste Liftanlagen bis auf 2.240 Meter erschließen ein wahres Skiparadies mit Abfahrten aller Kategorien.

  • Sportangebote
    9
  • Ausflugsmöglichkeiten
    9
  • Hotelangebote
    9
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    7.8
Weitersagen:

Kommentare