Sonnenskilauf im Stubaital

0

Hoch hinaus zum Sonnenskilauf im Stubaital

Das Gletschertal Stubai verspricht bis ins Frühjahr schneesicheres Vergnügen

Der Frühjahrsskilauf gilt unter Kennern als die wohl genüsslichste Form sportlicher Betätigung in alpiner Umgebung. Zur Ausübung dieser Disziplin eignen sich höher gelegene und schneesichere Skigebiete besonders gut. So bieten sich auch genügend Möglichkeiten, um reichlich Sonne zu tanken. Im Stubaital wird der Sonnenskilauf zum Hochgenuss. Zum einen wegen der ausgezeichneten Lage des
Stubaier Gletschers und der drei weiteren Skigebiete, zum anderen des kulinarischen
Aspektes wegen.

Beim Skifahren im Frühjahr lassen sich einige Lagen wärmender Kleidung gerne durch mehrere Schichten Sonnencreme ersetzen. Im Gletschertal Stubai beginnt nun der Moment der zwei Jahreszeiten. Im Talboden erkunden Wanderer und Radfahrer die ersten schneefreien Routen, während die Wintersportler am Berg noch die reichlich vorhandenen Firnschneefelder genießen.

Hochgenuss für Leib und Seele am Stubaier Gletscher

Gerade am Stubaier Gletscher ist im Frühjahr noch lange nicht Schluss mit dem Wintersportvergnügen. Die Abfahrten in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen und auch die Runs des Powder Departments sowie der Snowpark Stubai Zoo bleiben Anlaufstelle Nummer eins für Skifahrer, Snowboarder, Freerider und Freestyler, die sich bei traumhaften Firnschneeverhältnissen im Königreich des Schnees vergnügen. Zum Kraft und vor allem Sonne tanken laden die Terrassen des Restaurants Schaufelspitz ein. Hier werden feinste Speisen aus erlesenen, regionalen Zutaten auf gehobenem Niveau im höchsten Haubenrestaurant der Alpen serviert. Schon die Auffahrt zum Restaurant ist ein Genuss: Die neue 3S Eisgratbahn bringt
Gäste mit den Designergondeln aus dem Hause Pininfarina seit über 100 Tagen komfortabel,
sicher und schnell bis auf 2.900 Meter Seehöhe.

Im Skizentrum Schlick 2000 steigt mit dem Sonnenstand auch die Stimmung

Ebenfalls gut aufgehoben sind Sonnenskifahrer im Skizentrum Schlick 2000 in Fulpmes. Wenn die Sonne im Frühjahr wieder höher steht, werden die perfekt vom Schatten konservierten Naturschneepisten des Gebietes mit Sonne geflutet. Bis Mitte April können abwechslungsreiche Hänge, wunderbare Routen zum Tourengehen und bestens gespurte Loipen mit sonnigen Einkehrschwüngen und entspannten Stunden in Strandkörben kombiniert werden. Am 05. März 2017 starten dann die sieben Wochen andauernden Hüttenpartys, bei denen jeden Sonntag jeweils in einer anderen Hütte des Skigebiets DJs und Live-Musik geboten werden. Außerdem spannend: Am Ostersonntag werden in der gesamten Schlick 2000 Ostereier versteckt, die es zu suchen gilt. Wer alle gefunden hat, wird mit einer kleinen Osterüberraschung belohnt.

Sonnenberg Elfer

Wie viele Sonnenstunden das Frühjahr den Gästen beschert kann anhand der größten begehbaren Sonnenuhr des Alpenraums am Elfer in Neustift beobachtet werden. Sie thront das ganze Jahr über am Hausberg der Neustifter und gilt als Wegweiser für Rodler und Paragleiter, die von den Elferbahnen auf über 1.800 Metern Seehöhe transportiert werden. Die einen genießen lange Abfahrten auf den Rodelbahnen ins Pinnistal oder nach Neustift, die anderen fliegen der Frühjahrssonne entgegen. Besonders beeindruckend gestaltet sich dieses Schauspiel beim 26. Stubai Cup von 10. bis 12. März 2017, der Veranstaltung für Paragleiter und Drachenflieger aus aller Welt.

Winterwandern und Sonnenbaden bei den Serlesbahnen Mieders

Eine eigene Welt erschließt sich Ausflüglern, die auf Winter- und Schneeschuhwanderwegen rund um die Serles stapfen. Die Serlesbahnen in Mieders bringen Gäste hinauf zu bestens präparierten Pfaden, auf denen die Wälder und Wiesen ausgekundschaftet werden können. Vielleicht findet sich zu dieser Jahreszeit dann auch schon das ein oder andere Schneeglöckchen zwischen abtauenden Schneefeldern. Skifahrer und Wanderer treffen sich schließlich in den Hütten des Gebiets und tauschen bei kulinarischen Köstlichkeiten ihre Erlebnisse aus oder genießen ein paar ruhige Stunden bei einem ausgiebigen Sonnenbad.

Video Gletscher Stubai

Bilder Gletscher Stubai

90%
90%
Bewertung

Gletscher Stubai - das Stubaital in Tirol liegt nahe der Landeshauptstadt Innsbruck und ist durch die Brennerautobahn optimal von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien zu erreichen. 35 Kilometer lang, umgeben von 80 Gletschern und 109 Dreitausendern präsentiert sich das Stubaital mit seinen fünf Hauptorten Neustift, Fulpmes, Telfes, Mieders und Schönberg. Das Ganzjahresangebot begeistert vor allem aktive Urlauber: Der Stubaier Gletscher, größtes Gletscherskigebiet Österreichs, bietet Skivergnügen vom Feinsten bis in den Sommer hinein. Vielfältige Sommerangebote und ein bestens ausgebautes Hütten- und Wegenetz erwarten Urlauber auch im Wanderzentrum Schlick 2000 in Fulpmes, im Wandergebiet der Serlesbahnen bei Mieders oder bei den Elferliften in Neustift. Im Sommer locken Wandern, Klettern, Mountainbiken, Paragliding bei hervorragender Thermik, Nordic Walking, Tennis, Yoga, Schwimmen und viele andere Sportarten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (0 Stimmen)
    0
Weitersagen:

Kommentare